plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

34 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Forum für Strickstrumpfhosen, Strumpfhosen und alles was dazugehört
  Suche:

Hallo an alle Strumpfhosenfans,

bin neu hier im Forum und finde hier einige Beträge total gut. Diese Forum ist ja nun schon einge Jahre alt, wie man unschwer an den Beiträgen sehen kann. Mich würde es mal interessieren wie ihr zu Strumpfhosen gekommen seid, bzw. was euch reizt Strumpfhosen zu tragen.

Bei mir war es sicherlich so wie bei vielen, die hier posten. Als Kind hat man damals Strumpfhosen getragen, ohne sich dabei etwas zu denken. Es war halt einfach so.
Erst so mit ca. 11-12 Jahren hat meine Mutter mir lange graue Unterhosen gekauft, die ich total ätzend fand. Mein Freund hatte da mehr Glück, er war schon 14 Jahre und durfte bzw. mußte (weiß nicht mehr was da überwog) Strumpfhosen tragen. Auf jeden Fall, wenn ich bei meinem Freund zu besuch war, hatte er in der Wohnung immer Strumpfhosen an. Wenn wir in seinem Zimmer waren, kalberten wir gerne und mir fiel dann auf, dass sein Penis steif wurde, wenn ich diesen "ungewollt" zu fassen bekam. Das reizte mich natürlich und ich fand es total cool, wenn der Penis sich in der Strumpfhose abzeichnete. Ich glaube, dass hierdurch auch meine bisexuelle Neigung geprägt wurde. Von meinem Freund bekam ich auch mehrere Strumpfhosen, die ihm angeblich zu klein waren. Meine Mutter wunderte sich, das in meinem Kleiderschrank auf einmal wieder Strumpfhosen waren. Als sie mich daraufhin ansprach meinte ich nur, dass ich die lieber anziehen würde als die blöden grauen Unterhosen. Ihr war das offensichtlich auch ziemlich egal und so kaufte sie mir weiterhin wieder Strumpfhosen.

Irgendwie steigerte sich mein Verlangen nach Strumpfhosen, dass ich sie auch noch als ich älter wurde immer noch getragen habe. Mit 17 Jahren hatte ich dann meine erste Freundin. Ich hatte lange Zeit nicht den Mut, ihr zu beichten, dass ich Strumpfhosen trage. Sie war oft bei mir zu Hause und in meinem Zimmer und ich achtete immer darauf, dass sie die Strumpfhosen nicht zu sehen bekam. Doch wie es immer so ist, wenn man etwas geheim halten will, kommt es irgendwann doch heraus. So auch bei mir.

Meine Freundin und ich kamen nach Hause und wir wollten zu mir aufs Zimmer gehen, als meine Mutter mir sagte, dass vor der Treppe meine gewaschene Wäsche steht, da sie noch nicht dazu gekommen sei, sie bei mir in den Schrank zu räumen. Kein Problem meinte ich, ich nehme sie mit nach oben. Worauf sie dann meinte, nicht nur mitnehmen auch wegräumen. OK, war meine Antwort. Da ich meinen reparierten PC noch unter dem Arm hatte, nahm meine Freundin den Korb Wäsche mit nach oben. Als sie den Korb nahm, sah ich wie unübersehbar oben 3 gewaschene Strumpfhosen von mir lagen. Ich hätte im Boden versinken können. Ich ließ mir jedoch nichts anmerken und wir gingen zu mir aufs Zimmer. Dort angekommen, fing ich direkt an, den PC anzuschließen. Meine Freundin stellte den Korb neben das Bett und fing an, die Sachen aufzufalten und in den Schrank zu räumen. Ich räume die Sachen gleich weg, meinte ich zu ihr. Das mach ich schon, meinte sie, kümmer du dich um den PC.
Jetzt war nichts mehr zu retten. Sind das deine Strumpfhosen hier, wo kommen die hin? Ich glaube ich hatte einen feuerroten Kopf, den ich unter dem Schreibtisch versteckte. Ich versuchte cool zu bleiben und sagte ihr, dass die hinter den T-Shirts im Schrank kommen. Sie sagte nicht ein Wort dazu, dass ich offensichtlich Strumpfhosen trage. Nach kurzer Zeit war ich fertig mit meinem PC und wir probierten einige Spiele auf dem PC aus.

2 Tage später, es war "schweinekalt" war meine Freundin mit ihrem Bruder bei mir und wir wollten zusammen ins Eisstadion. Nachdem ich geduscht hatte, zog ich mich im Bad an. Diesmal hatte ich sogar den Mut, eine Strumpfhose anzuziehen. Im Stadion zogen wir unsere Schuhe an und ich versuchte es so gut es ging zu vermeiden, dass man meine Strumpfhose sah. Ihr Bruder jedoch zog das Hosenbein ganz hoch und schnürte sich die Schuhe. Jetzt war mir klar, warum meine Freundin nichts zu meinen Strumpfhosen gesagt hatte, ihr 17 Jahre alte Bruder trug ebenfalls Strumpfhosen und hatte ganz offensichtlich überhaupt kein Problem damit, dass man dies auch deutlich sah. Irgendwie war ich jetzt mächtig erleichtert. Bei ihm waren Strumpfhosen wohl nur ein warmes Kleidungsstück und nichts mehr. Das bei mir Strumpfhosen ein Fetisch sind, habe ich ihr aber nicht gebeichtet, freute mich jedoch, dass ich in ihrer Gegenwart ganz problemlos Strumpfhosen anziehen konnte. Sie selbst hatte natürlich auch Strumpfhosen an.

Sicherlich hat jeder von euch ebenfalls Erlebnisse gehabt, die er im Zusammenhang mit Strumpfhosen hatte. Würde mich freuen, auch eure Geschichten mal hier zu lesen.

Gruß Robert
 Re: Wie seid Ihr zu Strumpfhosen gekommen? 28.08.2013 (20:36 Uhr) heribert
bei mir
 Re: Wie seid Ihr zu Strumpfhosen gekommen? 31.08.2013 (19:24 Uhr) Wolliger
Hallo Leute,
ich mußte auch als Kind Strumfhosen anziehen. Ich weiß nur noch, daß ich sie als Kind nicht mochte und meine Mutter mir deshalb verschiedene gekauft hatte. Ab der Grundschule trug ich dann nur noch lange Unterhosen und als Erwachsener höchstens Thermohosen bei großer Kälte.

Vor 5 Jahren gab es im einem Supermarkt Strickstrumpfhosen wie in meiner Kindheit. Aus Jux kaufte ich welche und fand das Gefühl jetzt ganz toll! Es waren gerippte aus Polyester.
Letztes Jahr kaufte ich am Jahrmarkt eine Wollstrumpfhose "für meine Oma" - für wen auch sonst ;) Es gab sie auch nur in "Oma-braun".
Ich war überrascht, das ist ein besonderes Gefühl! 50 % Schurwolle - kribbeln immer etwas, sind wollig warm. Wem Baumwolle zu fad ist - einfach mal richtige Wolle probieren!
Durch dieses Forum habe ich dann erfahren, daß man sie für Männer auch bestellen kann, in anderen Farben, gerippt und mit Strickmuster (meine Lieblings-SH).

Seit letzten Winter trage ich sie auch außer Haus unter der Jeans. Das ist viel schöner wie diese Kunstfaser-Thermohosen!
Im Sommer trage ich keine. Wäre auch viel zu warm unter einer langen Hose und so sehr dran gewöhnen will ich mich nicht.

Warum soll mann die Strickstrumpfhosen nur den Frauen überlassen? Partnerin habe ich zur Zeit keine. Sie sollte natürlich SSH unterm Rock an haben :)
Ob es auch jüngere Frauen gibt, die Schurwoll-SH tragen? Bisher habe ich die nur an betagten Damen um die 70 gesehen...
 Re: Wie seid Ihr zu Strumpfhosen gekommen? 31.08.2013 (22:37 Uhr) Till
Hallo Robert,

eigentlich ganz einfach. Ich musste als Kind keine Strumpfhosen tragen, hatte aber welche im Schrank. Ich hatte aber viele Freunde in der Klasse die welche trugen. Also habe ich so mit 11 mal eine meiner Strumpfhosen aus Neugierde anprobiert und fand es irgendwie toll. Ich fand es cool wie es aussah und Ja, ich hatte ein besonderes Gefühl dabei. Ich hatte allerdings damals nicht den Mut, dies irgendwem zu sagen. Erst als ich meine erste Freundin hatte, ergab sich die Gelegenheit, eine Strumpfhose von ihr mit ihrem Wissen anzuziehen.
Diese Beziehung hielt nicht, die zu meinen Strumpfhosen wird vermutlich dagegen lebenslang sein.

Gruß
Till

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Forum für Strickstrumpfhosen und alle andere Strumpfhosen". Die Überschrift des Forums ist "Forum für Strickstrumpfhosen, Strumpfhosen und alles was dazugehört".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Forum für Strickstrumpfhosen und alle andere Strumpfhosen | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.